OSZ

Herzlich Willkommen

 

Wir sind ein Oberstufenzentrum in Berlin-Pankow. Unser Schwerpunkt liegt in der vollzeitschulischen Berufsausbildung nach dem Grundsatz: „Jeder ausbildungswillige Jugendliche soll Anspruch auf eine hochwertige Berufsausbildung mit sehr guten Anschlussmöglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt oder in Hochschulen haben“. Um dies zu gewährleisten, setzen wir modernste Unternehmenssoftware (SAP) ein, bieten berufsbezogene Auslandspraktika an und die Möglichkeit, Zusatzzertifikate zu erhalten. Die Qualität unserer Ausbildung wurde verschiedentlich extern überprüft und erhielt Bestnoten. 2014 waren wir für den Deutschen Schulpreis nominiert. Damit sind wir unter die besten 15 Schulen Deutschlands gekommen. Im neuen Schuljahr 2016/17 beginnen wir in Kooperation mit der Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule mit der gymnasialen Oberstufe. Wir freuen uns auf die neuen Schülerinnen und Schüler und deren Eltern und wünschen allen einen guten Start. Sie sind herzlich eingeladen, die Homepage durchzublättern, um Genaueres zu erfahren und sich auch über unsere zahlreichen Aktivitäten zu informieren. Einen Überblick bietet auch unsere Schulbroschüre.

Sport- und Fitnesskaufleute in San Pepelone

In diesem Jahr ging es vom 2. bis zum 7. September 2018 mit den Sport- und Fitnesskaufleuten (mit Fachhochschulreife) der SFV 171 nach Pepelow. Und wie immer war eine zentrale Frage für alle: Wie wird das Wetter? Und die Antwort: Es war großartig, denn der Hochsommer hielt auch für unsere Fahrt an die Ostsee an. Temperaturen von bis zu 28° C machten unsere Fahrt zu einem wahren Vergnügen, obwohl unsere Vollzeitschüler*innen vor Ort richtig „hart“ arbeiten mussten. Jeden Tag wurde zusätzlich zum Surfunterricht eine sportliche Veranstaltung von den Schüler*innen organisiert und durchgeführt. In immer wieder wechselnden Teams wurden die Beach-Olympiade, der San-Pepelone-Cup (Fußball, Tischtennis und Boule), die Fahrrad-Rallye nach Rerik und das traditionelle Beachvolleyballturnier bewältigt. Und alle hatten viel Spaß dabei.

Da der Wettergott auch für idealen Wind für Anfänger sorgte, konnten auch alle die Surfscheinprüfung in Angriff nehmen. Dabei stachen besonders Justin und Ferris mit beindruckendem Lernfortschritten und Einsatz heraus. Am Ende bekamen fast alle Schüler*innen, die sich den Prüfungen gestellt haben, ihre Surftauglichkeit attestiert.

Nach der Fahrt waren alle Teilnehmer*innen, inklusive der begleitenden Lehrer, einer Meinung: Die Fahrt war ein voller Erfolg und festigte die Klassengemeinschaft! (SchL)

Sport- und Fitnesskaufleute in San Pepelone

 

Sponsorenlauf der Elinor-Ostrom-Schule

Liebe Sponsoren,

unsere Schule feiert im Oktober ihr 20-jähriges Bestehen. In dieser Zeit ist es gelungen, ein erfolgreiches, innovatives und zukunftsorientiertes Oberstufenzentrum aufzubauen. Mittlerweile ist unsere Schule einer der größten Ausbilder in der Region Berlin, in der jedes Jahr Hunderte von Jugendlichen ihren Bildungsgang, sei es die Ausbildung oder das Abitur, erfolgreich abschließen. Darüber hinaus ist unsere Schule hervorragend ausgestattet.

Manche Schulen können von solch tollen Bedingungen nur träumen. Viele dieser Schulen, denen es nicht so gut geht, befinden sich in Afrika. Viele kennen unsere Partnerschulen in Tansania. Hier möchten wir ein letztes Projekt zu Ende führen. Darüber hinaus möchten wir jeweils ein neues Projekt in Nigeria und Südafrika anstoßen. Aus diesem Grunde haben sich die SportlehrerInnen und die LehrerInnen des Bildungsgangs Sport- und Fitnesskaufleute entschlossen, am 04. Oktober 2018 einen Sponsorenlauf zu organisieren, um unsere Projekte in Afrika finanziell zu unterstützen. Informationen zu den Projekten befinden sich auf unserer Homepage.

Was ist ein Sponsorenlauf?

Alle SchülerInnen des OSZ Bürowirtschaft und Dienstleistungen müssen auf einer Rundstrecke innerhalb einer Stunde möglichst viele Runden zurücklegen. Da das alleine noch kein Geld bringt, muss jeder Läufer bis zum Renntag am 04.10.2018 Sponsoren suchen, die ihm pro gelaufenen Streckenabschnitt (ca. 500 Meter) einen bestimmten Betrag zahlen. Sponsoren können Verwandte, Bekannte, Freunde oder Betriebe sein.

Die Sponsoren werden vom Schüler in den Sponsorenvertrag eingetragen. Der Lauf der SchülerInnen wird von der Veranstaltungsleitung und von Streckenposten kontrolliert. Die Einnahmen des Sponsorenlaufs kommen zu 100 % unseren Projekten in Afrika zugute. Für die sinnvolle Verwendung der Gelder in Tansania, Nigeria und Südafrika sorgen Kolleg*innen bzw. ehemalige Kolleg*innen unserer Schule, die direkten Kontakt zu den Hilfsprojekten haben.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Schüler/unsere Schülerin unterstützen: Download Anschreiben (pdf), Download Sponsorenvertrag (pdf)

Wir danken Ihnen für Ihre Mitarbeit und Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen,
Kletke Möckelmann

 

Immer wieder beeindruckend - Sally Perel

Die bes­ten Ge­schichts- be­zie­hungs­wei­se Po­li­tik­stun­den sind die mit Sal­ly Pe­rel. Sal­ly Pe­rel lebt in Israel und reist immer wieder nach Deutschland, um in Schulen junge Leute über die Nazi-Zeit aufzuklären. Am 11. September erzählte er in der Mensa der Elinor-Ostrom-Schule von sei­nen Er­leb­nis­sen in der Zeit von 1938 bis 1945. Be­ein­dru­ckend. Per­fekt!

220 Schü­ler_innen aus ver­schie­de­nen Bil­dungs­gän­gen lausch­ten den Wor­ten des heu­te 93 Jäh­ri­gen und er­fuh­ren von ihm per­sön­lich, wie er sich im Nazi-Staat fühl­te und wie er als Jude der Ver­fol­gung ent­kam.

Er ist einer der letzten Überlebenden des Holocaust und über sein Buch “Ich war Hitlerjunge Salomon“ bekannt geworden. Für den gleichnamigen Film, den die meis­ten Schü­ler_innen vor­her ge­se­hen hatten, wurde Perels Buch als Grundlage für das Drehbuch verwendet. Film und Buch zeigen, wie Sally Perel den Faschismus überleben konnte, weil er durch eine Kette von Umständen als zehnjähriger jüdischer Junge die Stadt Peine in Niedersachsen verlassen, über Lodz in Polen nach Grodno in die damalige Sowjetunion fliehen musste und schließlich als Sechzehnjähriger in einer Eliteschule der Hitlerjugend in Braunschweig aufgenommen wurde. Seine Eltern kamen im Ghetto von Lodz ums Leben.

Sally Perel legte auch seine Gefühle offen, beschrieb seine Zerrissenheit und den inneren Kampf, den der „Hitlerjunge Jupp“, wie er genannt wurde, mit dem „Juden Sally“ austrug.

Sal­ly Pe­rel stellte auch ei­nen ak­tu­el­len Be­zug zum heu­ti­gen Rechts­ext­re­mis­mus her­. Er appellierte an die Ver­ant­wor­tung der Ju­gend­li­chen, Ras­sis­mus und Fremd­en­feind­lich­keit nie­mals zu to­le­rie­ren. „Die Demokratie ist ein sehr feines Gewebe, ohne Respekt und Toleranz zerbricht sie. Und das wollen wir in Deutschland nicht wieder.“

Er vergaß auch nicht, seine Vision eines friedlichen Zusammenlebens im Nahen Osten zu erklären, wo das palästinensische und das israelische Volk in zwei Staaten mit- und nebeneinander existieren sollen: „Zwei Länder für zwei Völker, ein palästinensischer Staat mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt. Ohne das wird es keinen Frieden geben.“

Die Schü­ler_in­nen be­dank­ten sich bei Sal­ly Pe­rel mit ei­nem lan­gen Ap­plaus.

Viele SchülerInnen kauften im Anschluss an die Lesung das Buch und baten Herrn Perel, es zu signieren.

Wir be­dan­ken uns für die per­fek­te Ge­schichts­stun­de. (Kel)

Musikprojekt (MusikPLUS Sieben) in der Philharmonie

Nach sechs Wochen intensiver Probenzeit war es endlich soweit! Am 20.06.2018 konnten die Schülerinnen und Schüler der Willkommensklassen ihre Ergebnisse des Musikprojekts (MusikPLUS Sieben) in der Philharmonie präsentieren. Neben vielen Freunden und Lehrern der Elinor-Ostrom-Schule kamen auch zahlreiche Musikinteressierte, die sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen wollten. Mit der Unterstützung der Dozentinnen und Dozenten Rose Calheiros (Tanz), Martin Stegner und Lukas Böhm (Musik) entstand ein eindrucksvolles Programm, auf das alle Beteiligten mit viel Freude, Stolz und Dankbarkeit zurückblicken! (Rau)

Aktuelle Termine

Logo 20 Jahre OSZEOS

Donnerstag, 4. Oktober 2018:
Sponsorenlauf

Freitag, 5. Oktober 2018:
Festakt


Elinor-Ostrom-Schule auf

Nominierung 2014


Neu ab 2018/19:
Europaklasse

QR-Codes (vCard)

Kontaktdaten unserer Schulstandorte:
Mandelstraße Pappelallee
Facebook Google Plus YouTube   Spanische Flagge Englische Flagge Polnische Flagge