OSZ

Angehende Sport- und Fitnesskaufleute der Klasse SFD 162 überprüfen den Fitnesszustand an der Georg-Schlesinger-Schule

Wie fit ist die Georg-Schlesinger-Schule (GSS)? Dieser Frage sind die Schülerinnen und Schüler der Klasse SFD 162 nachgegangen und haben am dortigen Sport- und Gesundheitstag (28.06.2018) Fitnesstests zu den motorischen Fähigkeiten „Kraft“, „Koordination“ und „Beweglichkeit“ durchgeführt. Im Rahmen dieses toll organisierten Sportfestes konnten die Schülerinnen und Schüler der GSS an diversen Sportspielen teilnehmen. Zudem gab es vierzehn Stände mit Sport- und Gesundheitsbezug, welche die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mittels einer Laufkarte absolvieren konnten. Neben Landessportbund (LSB), Techniker Krankenkasse (TK), Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) und weiteren Experten, waren auch die Schülerinnen und Schüler der Elinor-Ostrom-Schule vor Ort und haben einen selbstentwickelten Stand betreut. In Kleingruppen hatten sie im Vorfeld bereits Fitnesstest zu den fünf motorischen Fähigkeiten zusammengestellt, für die sie Bewertungsmaßstäbe aus unterschiedlichen Quellen nutzten. Als die Anfrage der GSS kam, wurden insgesamt neun Einzeltests (Kraftausdauer, Schnellkraft, Reaktionsfähigkeit, Orientierungsfähigkeit, Umstellungsfähigkeit, Beweglichkeit verschiedener Gelenksysteme) ausgewählt und ein Konzept für die Durchführung erstellt. Die Ergebnisse wurden vor Ort ausgewertet und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf einem Auswertungsbogen ausgehändigt. Vor allem hinsichtlich Motivation und Spaß kann man der GSS Bestnoten ausstellen. Die Testergebnisse können sich jedoch auch sehen lassen, da man den Schülerinnen und Schülern der GSS gut ausgeprägte Kraftausdauer, Beweglichkeit und Orientierungsfähigkeit attestieren kann. Hinsichtlich Schnellkraft, Reaktionsfähigkeit und Umstellungsfähigkeit waren die Ergebnisse durchwachsen.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse SFD 162 bedanken sich beim Fachbereich „Sport“ der GSS für die Einladung und die Möglichkeit, die Inhalte der Ausbildung praktisch anzuwenden. Die Durchführung hat der ganzen Klasse sehr viel Spaß gemacht. (Kl)

Englisch und Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. M. Rosenberg (GFK) im beruflichen Kontext/berufsbildenden Bereich vom 11. bis 15.06.2018 in London

Für fünf Kolleginnen und Kollegen unserer Schule bot sich vom 10. bis 16. Juni 2018 die Gelegenheit, im Englischen Schulungszentrum der Twin Group in London an einer von GoEurope geförderten Fortbildung teilzunehmen.

Einerseits wurden, je nach individuellem Lernlevel, in verschiedenen Kursen vorhandene Englischkenntnisse aufgefrischt, aktiviert und umfassend durch fachbezogenen Wortschatz und gewaltfreie Redewendungen erweitert. Dadurch konnten Aussprache, Ausdrucksvermögen und damit die Stärkung der gewaltfreien kommunikativen Kompetenz erreicht und Sprachbarrieren abgebaut werden.

Zum anderen konnten im anschließenden Workshop zur „Nonviolent Communication“ die neu erworbenen Sprachkenntnisse erfolgreich angewendet und vertieft werden. Daren De Witt, selbst ehemaliger Schüler von Dr. Marshall Rosenberg, gelang es auf exzellente Weise, die Intentionen der „Gewaltfreien Kommunikation“ zu vermitteln und durch intensive Trainingseinheiten die „Key Principles“ verinnerlichen zu lassen.

Insgesamt kann diese Fortbildung von allen Teilnehmenden als persönlicher Entwicklungsgewinn angesehen und weiterempfohlen werden. Die Kombination von Englisch mit „Gewaltfreier Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg“ ist hervorragend geeignet, um im beruflichen Kontext/berufsbildenden Bereich erfolgreich zu kommunizieren.

Im Namen aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer danke ich allen, die uns diese Fortbildung ermöglicht haben. Unser besonderer Dank gilt allen Gastfamilien, die uns vorzüglich beherbergt haben. (Menz)

Beachvolleyballturnier der beruflichen Schulen Berlin

Am Mittwoch, 13.06.2018, fand das Beachvolleyballturnier der beruflichen Schulen Berlins statt. Organisiert und durchgeführt wurde es erneut von den Lehrkräften des Fachbereichs Sport der Elinor-Ostrom-Schule. In der Zeit von 11:00 bis 14:00 Uhr lieferten sich insgesamt 16 Teams von unterschiedlichen Berufsschulen spannende Matches auf den Beachvolleyballplätzen von BeachMitte.

Die ersten beiden Plätze belegten jeweils Teams der Oscar-Tietz-Schule. Dritter wurde das Team der Georg-Schlesinger-Schule.

Die Organisatoren bedanken sich bei allen Teams und Zuschauern für die gute Stimmung und einen fairen Wettbewerb, der ohne Schiedsrichter reibungslos ablief. (Kl)

Projekt MusikPLUS Sieben mit den WiKo-Klassen 152 und 154

Das Education-Programm der Berliner Philharmoniker führt momentan das Projekt MusikPLUS Sieben mit unseren WiKo-Klassen 152 und 154 durch. Unter der Leitung des Philharmonikers Martin Stegner und der Tänzerin Rose Calheiros nehmen die Schülerinnen und Schüler an Musik- und Tanzworkshops teil, die sich inhaltlich an der 2. Symphonie von Leonard Bernstein, The Age of Anxiety, orientieren.

Am 20. Juni sollen schließlich um 18:30 Uhr die Ergebnisse der Workshops im Foyer der Philharmonie aufgeführt werden. (Rau)

Leinen los für „Reisend Lernen“ - Ein innovatives Bildungsprojekt der Initiative Navigaia Journeys

Vom 9. bis zum 11. April 2018 hieß es zum 1. Mal: Leinen los für Reisend Lernen. Gemeinsam mit 19 Schüler*innen des 1. Ausbildungsjahres der Elinor-Ostrom-Schule in Berlin und den zwei Reisebegleiterinnen Frederike und Veronika ging es auf eine imaginierte innere Reise. In den folgenden drei Tagen wurden andere Kulturen entdeckt, neue Perspektiven erfahren und die eigene Komfortzone verlassen. Außerdem hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihre Persönlichkeit und ihre eigenen Ziele besser kennenzulernen. Auf die Frage, was die Teilnehmer für sich persönlich gelernt haben bekamen wir unter anderem folgende Antworten: „Ich kann viel mehr, als ich denke.“ „Dass egal was die Gesellschaft einem vorschreibt, das wichtigste ist, auf sich selber zu hören und seine Träume zu verfolgen.“ „Ich möchte mit mehr Vertrauen in mich selber und auch in andere durchs Leben gehen.“ Erreicht wurde all dies durch verschiedene erfahrungsbasierte Übungen und Erlebnisse. Dabei wurde auch immer wieder der Körper in das Erleben mit einbezogen - ob durch einen Ausflug nach Indien bei dem Yoga gemacht wurde oder einem Kurztrip nach Brasilien wo die Schülerinnen und Schüler zu exotischen Klängen Grundschritte eines traditionellen Tanzes lernten. Was es bedeutet, auf eine andere Kultur zu treffen, deren ungeschriebene Gesetzte und Kommunikationsstile man nicht kennt, wurden den Schülerinnen und Schülern hautnah durch Kultursimulationen erfahrbar gemacht. Auch ging es immer wieder um Erfahrungen und Begegnungen anderer Menschen auf Reisen und die Dinge die man dort lernen kann und wie diese in den Alltag integriert werden können. Auch wurde immer wieder Raum gegeben, die eigenen Gefühle wahrzunehmen und zu äußern.

Dreiviertel der Teilnehmenden würden „Reisend Lernen“ weiterempfehlen. Was außerdem bemerkenswert ist, dass die meisten Schüler*innen angeben, nach den Projekttagen mehr Lust auf das Reisen bekommen haben. Die beiden ‚Reisebegleiterinnen waren sehr zufrieden mit dem ersten Durchlauf von ‚Reisend Lernen‘ und darüber, wie sehr sich die jungen Menschen auf das Neue und Unbekannte eingelassen haben.

Schüler*innen Zitate:

„Willst du weltoffener werden oder andere Kulturen mit ihrer Traditionen kennen lernen? Dann begib dich mit auf die Reise.“

„Dank euch ist meine Lust auf Reisen enorm gestiegen. Danke dafür.“

„Die Reise in der ich mich befand war voller Überraschungen, ich habe mich anfangs nicht richtig drauf eingestellt aber nach den drei Tagen habe ich mich frei wie ein Vogel gefühlt.“

„Dass man was riskieren sollte. Man an seine Träume glauben soll und niemals aufgeben soll.“

Mehr Informationen über das Projekt auf: www.navigaia-journeys.org unter „Navigaia Education“

Aktuelle Termine

Logo 20 Jahre OSZEOS

Donnerstag, 4. Oktober 2018:
Sponsorenlauf

Freitag, 5. Oktober 2018:
Festakt


Elinor-Ostrom-Schule auf

Nominierung 2014


Neu ab 2018/19:
Europaklasse

QR-Codes (vCard)

Kontaktdaten unserer Schulstandorte:
Mandelstraße Pappelallee
Facebook Google Plus YouTube   Spanische Flagge Englische Flagge Polnische Flagge